C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

Reihe PSYCHE & FILM »East of Eden« Dokumentarfilm von Andreas Fischer

27. Februar 2018 - 20:30 Uhr
Kino am Bundesplatz, Bundesplatz 14, 10715 Berlin
ReferentIn: Kein Referent

PSYCHE & FILM in Kooperation mit dem Kino am Bundesplatz
»East of Edenr« USA, 1955, OmU, 80 min, 115 min.
Regie: Elia Kazan, Darsteller: James Dean

Zum Film:
Der Film ist ein Klassiker und zeigt James Dean in seiner ersten großen Rolle. Im Mitelpunkt steht die Beziehung zweier Söhne zu ihrem alleinerziehenden Vater. Vorlage ist John Steinbecks Roman »East of Eden« aus dem Jahr 1952, in dem es zahlreiche Verweise auf alt-testamentarische Mythen nach der Vertreibung aus dem Paradies über Brüderpaare gibt, die von ihrem Vater ungleich behandelt werden (Kain und Abel, Jakob und Esau). In East of Eden ist es ein extrem unterschiedliches Zwillingspaar, ein wohlerzogener Aron und ein stürmischer Cal. James Dean war für Elia Kazan gleich die richtige Besetzung für Cal: »Als er das  New Yorker Büro der Warner Brothers betrat, wußte ich sofort, dass ich den richtigen Mann für die Rolle gefunden hatte. Er war vorsichtig, störrisch und misstrauisch und schien voller unterdrückter Gefühle.« Im Film ringt Cal um die Anerkennung seines Vaters Adam. Die Mutter der Zwllinge wurde vom Vater als nach der Geburt verstorben hingestellt. Cal hatte aber herausgefunden, dass sie ein Bordell in der nahen Stadt Monterey leitete. Vater Adam ruiniert sich als Farmer bei dem Versuch, eisgekühlten Salat an die Ostküste zu liefern, Cal will ihm aus dem Ruin helfen, leiht sich dazu Geld bei seiner Mutter, kauft billig Bohnen und verkauft sie teuer an die Armee, Adam nimmt das Geschenk aber nicht an. Zwischendurch verliebt sich Cal noch in die Verlobte seines Zwillingsbruders. Das Desaster tragischer Verwicklungen nimmt seinen Lauf…. Großes Kino!

Ort: Bundesplatz-Kino
Kostenbeitrag: Eintrittspreis Kino 9 €, ermässigt 7,50 €