C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

»Malen aus dem Unbewussten« (Workshop)

15. Juni 2014 - 10:00 Uhr
Ev. Kirchenforum (Parochialkirche), Klosterstraße 66, 10179 Berlin
ReferentIn: Prof. Dr. Ingrid Riedel

Ingrid Riedel hat zahlreiche Bücher über Maltherapie geschrieben (z.B. „Maltherapie: Eine Einführung auf der Basis der Analytischen Psychologie von C.G. Jung“ im Kreuzverlag.) Indem sich im Erwachsenen beim Malen das schöpferische Kind wieder rührt, konstelliert sich zugleich der Kind-Archetyp, der große Heilungskräfte entbinden kann. Der Archetyp des Kindes ist ein Symbol des Werdens und der Zukunft. Als Therapie bietet sich das Malen und dazu das Imaginieren und Besprechen der Bilder überall dort an, wo sich neue Konstellationen und psychische Entwicklungen zeigen. Das Malen aus dem Unbewussten macht den Menschen schöpferisch, auch den, der von Misserfolgen im schulischen Zeichenunterricht eher noch Blockierungen gegenüber dem Malen mitbringen mag.

Begrenzte Teilnehmerzahl, verbindliche Anmeldung per e-mail an post@jungberlin.de

Zur Person:
Prof. Dr. theol. Dr. phil. Ingrid Riedel arbeitet als Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis in Konstanz am Bodensee. Sie ist Lehranalytikerin und Supervisorin an den C.G. Jung Instituten in Zürich und Stuttgart sowie Honorarprofessorin für Religionspsychologie an der Universität Frankfurt/M. Zahlreiche Veröffentlichungen.

Kostenbeitrag 60 / 40 / 30 €  (Gäste/Mitglieder und Rentner/Studierende und Erwerbslose)