C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

Berlin Kultur Re-visited | »Ismene, Schwester von« (Kammerspiele im Deutschen Theater)

3. März 2015 - 20:00 Uhr
Kammerspiele im Deutschen Theater, Schumannstraße 13, 10117 Berlin
ReferentIn: Kein Referent

von Lot Vekemans. Mit Susanne Wolff, Regie: Stephan Kimmig

Ankündigung des DT:
»Dreitausend Jahre  hat niemand mehr an sie gedacht, war ihr Leben vergessen ebenso wie ihr Tod: Unerlöst befindet sich Ismene in einem Zwischenreich, nach einem Dasein ohne eigenen Inhalt und einem Ableben ohne Erinnerung. Alles an ihr scheint fremdbestimmt – durch die Helden ihrer Familie, den Vater Ödipus, die streitbaren Brüder Eteokles und Polyneikes, besonders aber durch ihre Schwester Antigone, die gegen die Tyrannei ihres Onkels Kreon beispielshaft aufbegehrt, ein heroischer Weg, den Ismene mitgeht. – Jetzt hat die niederländische Autorin Lot Vekemans, Expertin für verschlüsselte Biografien (‚Gift‘, ‚Judas‘), diese Figur in der Vergessenheit aufgesucht und sie aus dem Schatten treten lassen. Nach einer Ewigkeit des Schweigens stellt sich Ismene ihrer Geschichte.«

Dieses zeitgenössische und zugleich zeitlose Stück ist für uns ein aktueller Berührungspunkt mit dem Deutschen Theater; – eindrucksvoll geschrieben, schlicht inszeniert und bewegend gespielt. Es geht um Ismenes  psychologischen Konflikt mit der Schwester und um Antigones archetypischen Konflikt zwischen religiösem Ritus und politischer Ordnungsmacht.

Im Anschluss an die einstündige Aufführung wird der Dramaturg John von Düffel dem Publikum die Autorin Lot Vekemans (Niederlande) vorstellen und sie über die Erfahrungen bei der Arbeit an einem mythologischen Stoff befragen ; – vielleicht auch in Anwesenheit der Schauspielerin Susanne Wolff. – Und nach einer kurzen Pause können wir uns dann mit John von Düffel in kleinerem Kreis untereinander weiter austauschen.

Es sind für uns die Reihen 6 bis 8 reserviert. Interessenten melden sich bis spätestens 15. Februar 2015 per Mail an: post@jungberlin.de oder telefonisch bei Volker Hansen (030 805 811 73  Praxis, AB). Die Eintrittskarten sind dann bis zum 28.Februar 2015 unter Hinweis auf die C.G.Jung-Gesellschaft zum ermäßigten Preis von 16,15 € bei der Kasse direkt oder per Karte (030-28441-225) zu erwerben. –