C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

Lektüreseminar »Das Rote Buch C.G. Jungs – Liber Secundus«

20. Mai 2017 - 11:00 Uhr
Ev. Kirchenforum (Parochialkirche), Klosterstraße 66, 10179 Berlin
ReferentIn: Dr. Christiane Henke, Dr. Günter Langwieler

Seit mehr als einem Jahr lesen wir das Liber Secundus, diesmal das Kapitel XVI, »Nox quarta«, die vierte Nacht, nachdem sich Jungs imaginierendes Ich in der zweiten Nacht mit dem Buch des Mystikers Thomas von Kempen »Die Nachfolge Christi« im Dialog mit einer Köchin auseinandergesetzt hatte, und wiederum im vorangegangenen Kapitel dieses Buch aus einer Bibliothek ausgeliehen hatte. Bei den letzten Malen haben wir nach dem Lesen unsere eigene Phantasie befragt und zu Bildern des Roten Buches gemalt bzw. im Sinne eines automatischen Schreibens einen kleinen Text verfasst, um auch unser unbewusstes Verständnis des Textes anzusprechen.

Zu Beginn des Seminars wird das zuletzt Gelesene zusammengefasst. Auch Neuanfänger sind im Lektüreseminar herzlich willkommen. Zum Inhalt und Konzept des Seminars verweisen wir auf bisherige Newsletter.

Zu den Personen:
Dr. jur. Christiane Henke,  Studium der  Germanistik, Anglistik, Philosophie  und Rechtswissenschaften. Lebt als freie Autorin in Berlin. Sie ist freie Mitarbeiterin beim RBB Fernsehen und schreibt als Autorin vor allem für das öffentlich rechtliche Radio.

Dr. med. Dipl.-Psych. Günter Langwieler, Studium der Psychologie und Humanmedizin, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Psychoanalyse und Psychotherapie, niedergelassen in eigener Praxis, Dozent am C.G. Jung-Institut Berlin und Zürich, Vorsitzender der C.G. Jung-Gesellschaft Berlin, zahlreiche Vorträge und Veröffentlichungen zu Jungs Werk (Wotan, Zarathustra-Seminar, Rotes Buch etc.).

Ort: Klosterstr. 66
Kostenbeitrag 10 / 8 / 5 €  (Gäste/Mitglieder und Rentner/Studierende und Erwerbslose)