C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

Traumseminar (fortlaufend)

18. März 2018 - 11:00 Uhr
Ev. Kirchenforum (Parochialkirche), Klosterstraße 66, 10179 Berlin
ReferentIn: Beate Kortendieck-Rasche, Karin Langhammer

Träume, Träumen, Assoziieren und Deuten – eine Annäherung aus der Sicht der Analytischen Psychologie.

C.G. Jung gibt mit seinen verschiedenen theoretischen Ansätzen dazu Hinweise und Deutungsmöglichkeiten. Es geht  um das Unbewusste, kollektiv und individuell, das Ich und das Selbst, die innere Landschaft der Komplexe, Symbole und Bilder vor dem Hintergrund der Archetypen.

Diesmal sollen die Träume nochmals anhand von aktiver Imagination  betrachtet  und die Sichtweisen erweitert werden. Wer möchte kann einen Traum erzählen, von heute oder früher, und die Gruppe widmet sich dem Verständnis und der Deutung.

Die Gruppe ist offen für neue Interessenten und natürlich solchen, denen die Bearbeitung vonTräumen schon ein wenig vertrauter ist.

Zu den Personen: 

Beate Kortendieck-Rasche arbeitet als Frauenärztin, Paartherapeutin und mit dem Sandspiel/DGST, stellv. Vorsitzende der C.G. Jung-Gesellschaft Berlin

Dipl.-Psych. Karin Langhammer, Studium der Psychologie, Psychoanalytikerin in eigener Praxis, Vorstandsmitglied der C.G. Jung-Gesellschaft Berlin

Ort: Klosterstr. 66
Kostenbeitrag 10 / 8 / 5 €  (Gäste / Mitglieder / Studierende und Erwerbslose)