C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

Schumann-Tage: Waldszenen op. 82. Musik und Imagination (Workshop)

13. Mai 2012 - 10:00 Uhr
Ev. Kirchenforum (Parochialkirche), Klosterstraße 66, 10179 Berlin
ReferentIn: Dr. Jörg Rasche

„Die Waldszenen, komponiert 1848/49, sind bereits ein Spätwerk Schumanns. In neun Klavierstücken entwickelt Schumann eine Art Innenschau von Musik anhand von Bildern aus dem Wald der Hochromantik. Schumann ist sozusagen der Psychoanalytiker unter den Komponisten, seine Werke bestechen durch eine komplexe, vielfältig gebrochene und bezogene Introspektion. Der „Wald des Unbewussten“ wird nicht von außen betrachtet, sondern gewissermaßen von innen erlebt. Es ist Musik der Individuation. Dabei sind gerade die „Waldszenen“ auch blühende Musik von einzigartigem Zauber.

Der Workshop bietet die Gelegenheit, Schumanns Musik näher kennenzulernen und dabei etwas über die eigene Innenwelt zu erfahren. Musikkenntnisse sind nicht erforderlich. Material zur Imagination wird zur Verfügung gestellt. Wegen der beschränkten Teilnehmerzahl wird Anmeldung empfohlen.“

Zur Person: Dr. med. Jörg Rasche ist Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, Psychoanalytiker, Kinderpsychiater, Sandspieltherapeut, Musiker, Dozent an den C.G. Jung Instituten in Berlin und Zürich, Mitglied im Vorstand der C.G. Jung Gesellschaft Berlin.

Literatur zum Thema: Jörg Rasche: Das Lied des Grünen Löwen. Musik als Spiegel der Seele. Buch mit CD (u.a. die Kinderszenen) Patmos Verlag 2005

Kosten: 40/30/20 Euro (Gäste / Mitglieder und Rentner / Studierende)