C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

Reihe PSYCHE UND FILM »The Girl with the Dragon Tattoo«

29. April 2014 - 20:30 Uhr
#_LOCATION, #_ADDRESS, #_TOWN
ReferentIn: Donat F. Keusch (Einführung in die Diskussion)

Regie: David Fincher, UK 2011, 158 Min. OmU

Zum Film:
Es handelt sich um eine Neuverfilmung des Thrillers „Verblendung“ von Stieg Larsson. Der Film erhielt 2012 den Oskar für den besten Schnitt und etliche Nominierungen für den Oskar und die Golden Globe Awards. Hauptfigur ist neben einem Enthüllungsjournalisten (gespielt von Daniel Craig) eine exzentrische Hackerin (gespielt von Rooney Mara), die eine ebenso zierliche wie rabiate Außenseiterin spielt, die sich nicht mit der Opferrolle abfindet. Den Rahmen der Millenium-Trilogie von Stieg Larsson bildet die Suche eines Unternehmers nach seiner verschwundenen Nichte…

Zur Person:
Donat F. Keusch hat Psychologie, Publizistik und Soziologie in Zürich studiert. Er arbeitet als Verleiher, Produzent und Drehbuchanalytiker. Zu seinen Produktionen diverser Kinofilme gehören u.a. »Les petites fugues« und »Yol« (Goldene Palme in Cannes), Oskar-Nominierung für »Das Boot ist voll«. Weltweiter Vertrieb von Fritz Langs »M«, Shaffers »Papillon« und weiteren 100 Klzzzassikern. Tätigkeit als Projekt-, Drehbuchberater und –schreiber. Dozent an Filmhochschulen. Stiftungs- und Aufsichtsrat der Weiterbildungsinstitution FOCAL. „Mein Markenzeichen: Pseudonym oder ungenannt.

Ort / Kino am Bundesplatz
Kostenbeitrag: Eintrittspreis Kino (9 EUR, erm. 7,50 EUR)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen