C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

»Kunst im Dialog – Leonardo da Vinci und der Archetyp der Großen Mutter« (Gespräch)

22. April 2020 - 20:00 Uhr
#_LOCATION, #_ADDRESS, #_TOWN
ReferentIn: BEACHTEN SIE BITTE DIE WEBSITE DER URANIA: Externe Veranstaltung mit Thomas R. Hoffmann und Beate Kortendieck-Rasche

Vortragsreihe in der Urania:

Bei kaum einem anderen Künstler der Renaissance gehen die Meinungen in Bezug auf die Deutungen seiner Gemälde und Zeichnungen so stark auseinander wie bei Leonardo da Vinci. Sein berühmtestes Bild – die Mona Lisa wurde von Seiten zahlreicher Wissenschaftsgebiete befragt, nicht zuletzt von Sigmund Freud und der Analytischen Psychologie C.G. Jungs. In Leonardos Œuvre dreht es sich um Frauengestalten in religiösen und mythologischen Zusammenhängen. Es geht um die persönliche Mutterbeziehung des Künstlers, vor allem aber um die Wandlung des Frauenbildes und die Belebung des Archetyps des »Großen Weiblichen«. Beate Kortendieck-Rasche, Vorsitzende der C.G. Jung-Gesellschaft Berlin, und der Kunsthistoriker Thomas R. Hoffmann werden sich im Gespräch einigen Gemälden Leonardos von zwei Fachrichtungen annähern. 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen