C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

»Psychoenergetik nach Peter Schellenbaum: therapeutische und spirituelle Dimensionen« (Doppelvortrag)

9. Januar 2016 - 15:00 Uhr
Ev. Kirchenforum (Parochialkirche), Klosterstraße 66, 10179 Berlin
ReferentIn: Dr. Volker Hansen (Berlin) und Prof. Katharina Waldner (Erfurt)

Der Schweizer Theologe und Psychoanalytiker Peter Schellenbaum (geb. 1939) kombiniert die Tiefenpsychologie C.G. Jungs auf der Grundlage christlicher Mystik (Teilhard de Chardin) und der Philosophie Martin Bubers (dialogisches Prinzip) auf neuartige Weise mit Ansätzen der Körpertherapie. In der Praxis verbindet seine „Psychoenergetik“ Individuation mit bewusstem Gewahrsein im Körper. Der gemeinsame Vortrag konzentriert sich auf diesen zentralen Begriff der Psychoenergetik. Volker Hansen erläutert an Fallbeispielen das therapeutische Potential des Spürbewusstseins im Kontext der typologischen Orientierungsfunktionen nach C.G. Jung. Katharina Waldner konzentriert sich auf die spirituelle Dimension des Begriffs: Spürbewusstsein ist nach Peter Schellenbaum die Voraussetzung einer Energieerfahrung, die Grundlage einer freien und reifen Religiosität sein kann.

Katharina Waldner, Dr. phil. (1965) ist Professorin für Allgemeine Religionswissenschaft an der Universität Erfurt. Sie studierte in Zürich und Berlin Klassische Philologie und Archäologie und habilitierte sich in Religionswissenschaft mit einer Arbeit zum frühchristlichen Martyrium („Die Erfindung des Martyriums: Wahrheit, Recht und religiöse Identität in Hellenismus und Kaiserzeit“, erscheint 2016). Nach einer Fortbildung in Psychoenergetik bei Peter Schellenbaum verfasste sie gemeinsam mit Markus Theunert „Alles Neue beginnt im Kleinen: Psychoenergetik nach Peter Schellenbaum“ (Shaker Verlag 2014).

Volker Hansen, Dr. med. (1940) war zunächst Kinderarzt und absolvierte dann die Ausbildung zum Psychoanalytiker für Erwachsene am C.G. Jung-Institut Berlin. Nach einer Weiterbildung zum Paar- und Familientherapeuten arbeitete er in der eigenen Praxis auch mit Paaren und im Rahmen der Jugendpsychiatrie mit Familien. – Bei Peter Schellenbaum nahm er an der ersten psychoenergetischen Ausbildungsgruppe teil und war dort später als Supervisor tätig. – Er ist Vorstandsmitglied der C.G. Jung-Gesellschaft Berlin.

Kostenbeitrag 10 / 8 / 5 €  (Gäste/Mitglieder und Rentner/Studierende und Erwerbslose)