C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

»Faust-Werkstatt: Goethes Utopie der Zukunft« (Workshop)

5. Mai 2019 - 11:00 Uhr
Ev. Kirchenforum (Parochialkirche), Klosterstraße 66, 10179 Berlin
ReferentIn: Theater Redux mit Dr. Alfred Messmann (Berlin)

»Faust-Werkstatt: Goethes Utopie der Zukunft« (Workshop)

Und doch schreibt Goethe keine Dystopie der Zukunft. Heimlich, eher versteckt, hat Goethe Elemente eines Gegenentwurfs eingearbeitet, seinen Gegenmythos zur Tragödie der Zerstörung, einen Schöpfungsweg neuen Typs. Goethes Entwurf der »teuflischen Moderne« hat daher ein doppeltes Gesicht: Mit Mephisto zeigt er uns den Code der Zerstörung und lässt uns zugleich wissen, welche Elemente ein Mythos der Zukunft der Menschheit haben sollte.
In der Werkstatt begeben wir uns in die Spur dieses Gegenentwurfs: vertiefen relevante Themen aus Goethes »Faust« und verkörpern sie mit ästhetisch theatralen Mitteln. Es darf mitgespielt werden!

Theater Redux, Regie und Dramaturgie 
Dr. Alfred Messmann, Werkinterpretation, Textgestaltung und dramaturgischer Rahmen.

Zu den Personen:
Theater.Redux sind wir: Sebastian Eggers und Sebastian Maihs. Wir sind ein Regie-Dramaturgie-Duo und führen Inszenierungen und Seminare durch. Der Ursprung des Theaters ist für uns die traditionelle Konfliktdramaturgie. Wir unterziehen die Handlungen einer tiefgründigen Analyse, reduzieren sie auf ihre Kernkonflikte und fragen nach ihrer Gültigkeit in der heutigen Zeit.

Dr. phil. Alfred Messmann,  Studium in Erziehungswissenschaft. Ausgebildet in Kommunikationspsychologie und der Prozessarbeit nach A. Mindell. Seit 1995 tätig als selbständiger Coach und psychologischer Begleiter für Tiefenprozesse. (z.Z. auch als Coach und Mentor im Rahmen der Berliner Lehrerausbildung für »Quereinsteiger«). Zahlreiche Vorträge und Veröffentlichungen zur kulturhistorischen Schule der sowjetischen Psychologie und zu Themen von Psychologie und Kunst. Jahrelang im Fokus der Forschung: Das kreativ Schöpferische in Goethes »Faust« sowie in den Werken von C. Wolf, J. Beuys und C.G. Jung (Rotes Buch). Vorstandsmitglied der C.G. Jung-Gesellschaft.

Ort: Klosterstr. 66
Kostenbeitrag: 18/ 12 € (Gäste/ Mitglieder & Studierende)

Voranmeldung
a) Tel.Nr. zur Kartenvorbestellung im Flyer: 0160 – 1555 682
b) dr.a.messmann@gmx.de