C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

»Das politische Selbst« | Vortrag

2. November 2019 - 15:00 Uhr
Ev. Kirchenforum (Parochialkirche), Klosterstraße 66, 10179 Berlin
ReferentIn: Dr. med. Jörg Rasche

Dr.med. Jörg Rasche (Berlin)
»Das politische Selbst«

Unser Referent schreibt dazu:
Die derzeitige Krisenlage fordert uns heraus. Es geht darum, ob und wie die Analytische Psychologie C. G. Jungs dabei hilfreich sein kann, eine praktische Orientierung zu finden. Der Vortrag nähert sich dem Thema in drei Schritten:
1.     Ethik: Das Dilemma Jesus – Pilatus. Am Beispiel von Bulgakows Roman »Meister und Margarita« und einem Traum des Jungianischen Analytikers Ernst Bernhard 1933 wird der Konflikt von politischer Macht und Humanität diskutiert.
2.     »Ich bin ausgerutscht« – C. G. Jung und Leo Baeck. Gibt es eine Nähe von Archetypenlehre und totalitärem Denken? Erich Neumanns »Neue Ethik« wird auf ihre heutige Relevanz befragt.
3.     »Weltzerstörung – Selbstzerstörung«: Wie stellt sich die These von 1988 heute dar?  Die gegenwärtige Klimadiskussion zeigt eine fatale Polarisierung der Gesellschaft. Die Sorge entsteht, dass sich eine kollektive Psychose vorbereitet, mit Welt-Untergangsängsten, Leugnung, kollektiven Panikattacken, Spaltungsphänomenen, Feindprojektionen und destruktivem Agieren.

Kostenbeitrag 10 / 8 / 5 €  (Gäste/Mitglieder und Rentner/Studierende und Erwerbslose), Kandidaten des Jung Institutes frei