C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

Lektüreseminar »Das Rote Buch C.G. Jungs – Prüfungen«

7. November 2020 - 11:00 Uhr
Ev. Kirchenforum (Parochialkirche), Klosterstraße 66, 10179 Berlin
ReferentIn: Dr. phil. Alfred Messmann, Wolfgang Heine

Bedingt durch die COVID19 Pandemie konnten wir das Lektüreseminar zum »Roten Buch« noch nicht vollständig abschließen. Noch sind es zwei hochinteressante Abschnitte im Abschlusskapitel der »Prüfungen«, die wir in diesem Jahr (an zwei Terminen) noch näher untersuchen wollen: 1.) Die »Belehrungen durch die Toten« – ein philosophisch-psychologisches Glanzstück, in dem Jung seine Landkarte zum Strukturaufbau des »kollektiven Unbewussten« entwirft; 2.) Der Weg zum „Selbst“, zur wahren inneren Natur des Menschen. Zu Beginn wird es einen kurzen Rückblick geben. Neuanfänger sind – wie immer – im Lektüreseminar herzlich willkommen. Zum Inhalt und Konzept des Seminars verweisen wir auf frühere Newsletter.

Zu den Personen:
Dr. phil. Alfred Messmann, Studium der Erziehungswissenschaft, ausgebildet in Kommunikationspsychologie und der Prozessarbeit nach A. Mindell. Seit 1995 tätig als selbständiger Coach und psychologischer Begleiter für Tiefenprozesse. (z.Z. auch als Coach und Mentor im Rahmen der Berliner Lehrerausbildung für »Quereinsteiger«). Zahlreiche Vorträge und Veröffentlichungen zur kulturhistorischen Schule der sowjetischen Psychologie und zu Themen von Psychologie und Kunst. Jahrelang im Fokus der Forschung: Das kreativ Schöpferische in Goethes »Faust« sowie in den Werken von C. Wolf, J. Beuys und C.G. Jung (Rotes Buch). Vorstandsmitglied der C.G. Jung-Gesellschaft.

Wolfgang Heine, Diplom – Analytiker, Ausbildung im Jung Institut und ISAP Zürich, Master in psychotherapeutischer Psychologie(Universität Krems/Österreich), arbeitet in eigener Praxis und als Gruppentherapeut im jüdischen Krankenhaus in Berlin, geboren in Bingen am Rhein 1960
Kostenbeitrag 12 / 10 / 8 € (Gäste/Mitglieder und Studierende und Erwerbslose)