C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

Vogel, Rentier, Fisch: Traditioneller Schamanismus in Sibirien (Vortrag)

2. Juni 2012 - 15:00 Uhr
Kapelle der Marienkirche am Alexanderplatz, Karl-Liebknecht-Str. 8, 10178 Berlin
ReferentIn: Dr. phil. Dipl.-Theol. Hortense Reintjens-Anwari

Frau Dr. Hortense Reintjens-Anwari schreibt uns dazu: Sibirien ist das Vorzeigegebiet des Schamanismus, da es alle schamanischen Elemente aufzeigt. Schamanismus ist ein wichtiger Forschungsgegenstand in der Ethnologie, vor allem haben russische Wissenschaftler einen entscheidenden Beitrag zum Datenmaterial geliefert. Heute erfährt der Schamanismus, der in der Sowjetunion damals strengstens untersagt war, eine Renaissance. Schamanismus ist keine Religion, sondern eine religiöse Weltsicht mit einem eigenen Glaubensinhalt und Kultwesen, in der die kosmische Seelenreise des Schamanen zentral steht. Schamanen sind „Meister der Geister“, deren älteste Gestalt das Tier ist. Dem Schamanen obliegt die Pflicht und Verantwortung der Harmonisierung des Lebens ihrer Gesellschaft mit dem „Multiversum“. Der Klang ist die wichtigste Verbindung in der schamanischen Séance mit der Geisterwelt. Der Vortrag versucht – mit Klangbildern aus Tuwa und einigen Lichtbildern – eine Skizze dieser schamanischen Welt.

Kosten: 10/8/5 Euro (Gäste / Mitglieder und Rentner / Studierende)