C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

Lektüreseminar » Libido bei C.G. Jung «; GW 5 Symbole der Wandlung als ZOOM Konferenz mit Dr. Veronika Veltkamp und Dr. Volker Hansen, Berlin

4. Juli 2021 - 11:00 Uhr
, ,
ReferentIn: Dr. Veronika Veltkamp und Dr. Volker Hansen

»Libido bei C.G. Jung«; GW 5 »Symbole der Wandlung«

Als Zoom-Konferenz mit Dr. Volker Hansen und Dr. Veronika Veltkamp

Offene Gruppe. Neue Interessenten können sich über  post@jungberlin.de anmelden.
Aktuelle Informationen werden dann rechtzeitig  versandt.

In dem Seminar wollen wir uns anhand der gemeinsamen Lektüre von GW 5 über Jungs Begriffe der Libido und Wandlung verständigen.
Bei der  letzten Sitzung ging es u.a. um die „Herkunft der Motivkräfte“ des Christentums, „sich mit größter Energie von aller Natur und Triebhaftigkeit“ abzuwenden (S. 292), und um das Kennenlernen (294) und Würdigen der inneren „primitiven“, nicht domestizierten Persönlichkeit.
Nun wollen wir die Bedeutung des Drachens (334) und die energetischen Folgen von unbewusster Verdrängung oder bewusstem Verzicht und Opferung der inneren Triebnatur befragen (338), – im Hinblick auf Symbolisierung und „Überleitung“. –  „Das  Opfer bedeutet eben gerade keine Regression, sondern eine  geglückte Überleitung der Libido auf das symbolische Äquivalent der Mutter, und damit auf einen geistigen Tatbestand.“ (339) –
Danach werden wir den Abschnitt lesen, wo es um den therapeutischen Wendepunkt geht, der „als Erleuchtung und Offenbarung oder als rettender Einfall empfunden wird. “ S. 378: „ .. rituelle Handlungen haben den Zweck, die Libido auf das Unbewußte zu richten und damit zur Introversion zu zwingen.“
Und schließlich möchten wir uns in die Ferien verabschieden mit dem Beispiel, das Jung auf S. 416 für Verschmelzung mit der Natur heranzieht.

Zu den Personen:
Dr. med. Volker Hansen arbeitete zunächst als Kinderarzt, dann als Arzt für Psychotherapeutische Medizin. – Psychoanalytische Ausbildung am C.G. Jung-Institut Berlin; Ausbildung für Paar- und Familientherapie; psychoenergetische Ausbildung und Supervisor bei P. Schellenbaum. – Niedergelassen als Psychoanalytiker und Paartherapeut. Außerdem langjährige Tätigkeit im Rahmen des Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienstes. – Vorstandsmitglied der C.G. Jung-Gesellschaft Berlin.

Dr. med. Veronika Veltkamp: Nach Tätigkeit als Gerontopsychiaterin (Schwerpunkt: Früherkennung dementieller Erkrankungen) und freie Mitarbeiterin im AOK Institut Berlin, Niederlassung in eigener Praxis. Psychotherapeutische Ausbildung am Fritz Perls Institut in Integrativer Körper- und Bewegungstherapie nach Hilarion Petzold. Psychoanalytische Ausbildung am C.G. Jung-Institut Berlin; Ausbildung zur Traumatherapeutin am Institut für Traumatherapie Berlin. Mitglied des C.G. Jung Instituts Berlin und der C.G. Jung Gesellschaft Berlin.

Kostenbeitrag: Für unsere Mitglieder und Kandidaten am C.G. Jung Institut Berlin ist die Teilnahme an den Veranstaltungen kostenlos.

Gäste zahlen 8 €, Studierenden und Erwerbslose 6 € auf das Konto C.G. Jung Gesellschaft Berlin IBAN DE85 3006 0601 0001 4915 55
Konto C.G. Jung Gesellschaft Berlin IBAN DE85 3006 0601 0001 4915 55

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen