C.G. Jung Gesellschaft Berlin
  • Veranstaltungen

Vortrag mit Gesprächskreis: »Johannes vom Kreuz / Juan de la Cruz (1542-1591) – Einführung in seine Schriften und seine Lehre von der „dunklen Nacht“ «

4. Dezember 2022 - 16:00 Uhr
Evangelisches Kirchenforum Stadtmitte an der Parochialkirche, Klosterstr. 66, 10179 Berlin
ReferentIn: Pater Dr. Reinhard Körner und Dr. Manfred Krapp

Der Referent führt dazu folgende Stichworte an: Lesehilfen zu den Werken des spanischen Mystikers, die Kernanliegen seiner mystagogischen Seelsorge und die Aktualität seiner Darstellung des Phänomens „dunkle Nacht“.

Vita: Pater Dr. theol. Reinhard Körner, Karmelit, geb. 1951 im Landkreis Cottbus, Studium in Erfurt mit Promotion über Johannes vom Kreuz, seit 1990 Leiter des Exerzitienhauses am Karmelitenkloster Birkenwerder b. Berlin, Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur christlichen Mystik und Spiritualität.

Dieser Vortrag findet im Rahmen der von Dr. med. Manfred Krapp durchgeführten Arbeitsgruppe „Jung und der westliche (spirituelle) Weg aus heutiger Sicht“ statt. Wir möchten uns näher mit Johannes vom Kreuz und seiner Lehre von der „dunklen Nacht“ beschäftigen, und uns mit dem Vortrag eines ausgesprochenen Experten über diesen großen Mystiker der christlich-abendländischen Tradition darauf einstimmen.

Pater Dr. Reinhard Körner kommt aus der gleichen monastischen Tradition wie Teresa von Avila und Johannes vom Kreuz und hat dazu ein lesenswertes Buch geschrieben: „Dunkle Nacht“. Mystische Glaubenserfahrung nach Johannes vom Kreuz. Vier-Türme-Verlag Münsterschwarzach.

Jung bezieht sich mehrmals auf die „dunkle Nacht“ als Parallele zum Individuationsprozess und der alchemistischen Operation der nigredo, Schwärzung, im Sinne eines Läuterungsprozesses der Seele, ohne dies genauer auszuführen. Bilder von Seelenfinsternis (Kuiper) und dunkler Nacht (der Seele) finden auch zunehmend Eingang in die psychiatrisch-psychotherapeutische Literatur. Von daher ist es hilfreich, sich genauer mit der eigentlichen Quelle dieses eindringlichen Seelenbildes zu beschäftigen. Welche Analogien gibt es zwischen psychotherapeutischer und mystischer Sinnsuche, wo aber geht dieser mystische Weg über die gängigen Vor-stellungen von psychotherapeutischen Prozess und Individuation hinaus?

Wer sich mit dem Originaltext beschäftigen möchte, dem sei Band 1 der im Herder-Verlag herausgegebenen Gesamtwerke empfohlen: Johannes vom Kreuz: Die Dunkle Nacht. 11. Auflage 2013. An dieser Ausgabe und Übersetzung hat auch P. Dr. Reinhard Körner mitgewirkt. Sie hat den Vorteil, dass im Anhang die wichtigsten Begriffe nochmals genau erläutert werden, was ein besseres Verständnis der komplexen Begrifflichkeit ermöglicht.

Welchen Beitrag diese Schrift gerade in unserer heutigen krisengeschüttelten Zeit leisten könnte, deutet folgendes Zitat aus der von Ulrich Dobhan OCD und Reinhard Körner OCD verfassten Einleitung an:

„Die Dunkle Nacht spricht zu Menschen, die ein ernsthaftes Leben am geistlichen Leben gefunden haben, die sich zu lösen beginnen von der gezielten Gier nach Reichtümern, Ehre, Anerkennung um jeden Preis, Genuss…, die verstanden haben oder wenigsten ahnen, dass ehrliche, existentielle Hinkehr zu Gott Leben ist, vertieftes und fruchtbares Dasein für die Mitmenschen bewirken kann und den wirklichen Weg nach vorn bedeutet.“ (S. 17, kursiv im Original))

Für den Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich. Wer sich für eine Mitarbeit bei dieser Arbeitsgruppe interessiert, kann deren Intention anhand meiner Einführungen zu den Veranstaltungen vom 26.6.2022 und 17.9.2022 auf der Website der Berliner Jung-Gesellschaft genauer nachlesen und mit mir unter meiner Mailadresse Kontakt aufnehmen: manfred.krapp@t-online.de

Manfred Krapp

Kostenbeitrag: 12 / 10 / 8 € (Gäste/Mitglieder/Studierende und Erwerbslose)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen